Marienkrankenhaus Kassel
© 2015 Marienkrankenhaus Kassel
eine Einrichtung der Marienkrankenhaus Kassel gGmbH
Marburger Str. 85, 34127 Kassel
Tel.: 0561 8073 - 0, Fax: 0561 8073 - 4000
E-Mail: info@marienkrankenhaus-kassel.de

Ehre, wem Ehre gebührt!

PD Dr. med. Johannes Heimbucher ist erneut Focus Top Mediziner 2020

Heimbucher PorträtKassel, 16. Juli 2020: Auch diesmal wurde PD Dr. med. Johannes Heimbucher wieder vom Magazin Focus zum Top Mediziner im Bereich Adipositaschirurgie gewählt. Der renommierte Chirurg ist leitender Arzt des Adipositas Zentrums Nordhessen mit Sitz im Marienkrankenhaus Kassel. Seit vielen Jahren ist Dr. Heimbucher in der Chirurgischen Fachgesellschaft für Adipositaschirurgie aktiv und aufgrund seiner hohen Expertise einer der Auditoren des Zertifizierungsprogramms.

"Wir führen seit mehr als zwanzig Jahren alle etablierten Operationen zur Therapie der Adipositas durch und sind selbstverständlich als Kompetenzzentrum für Adipositas- und metabolische Chirurgie zertifiziert", sagt Heimbucher. Uns steht ein qualifiziertes Team aus Ärzten verschiedener Fachrichtungen, Ökotrophologinnen, Ernährungsberatern, Sport- und Psychotherapeuten zur Verfügung, die unsere Patienten nach neuesten Behand¬lungsstandards bei auf Dauer angelegten Behandlung begleiten.
"Die Nachsorge nach einem Eingriff liegt uns besonders am Herzen. Wir arbeiten dabei eng mit Partnern aus allen notwendigen Fachbereichen wie ambulante Psychotherapeuten, Physiotherapeuten, plastische Chirurgen, Sportgruppen, Ernährungstherapeuten etc. zusammen, um Ihren Therapieerfolg dauerhaft zu sichern", betont der Top Mediziner. Diese langjährige, professionelle Arbeit wurde entsprechend gewürdigt. Wir gratulieren herzlich!
 
HINTERGRUND: Das unabhängige Recherche-Institut Munich Inquire Media (MINQ) befragt für Focus Oberärzte und niedergelassene Fachärzte: „Wohin schicken Sie Ihre Patienten?“ Und: „Welcher Kollege leistet in seinem Fachgebiet sehr gute Arbeit?“ Darüber hinaus holen die Rechercheure von allen, die in die nähere Auswahl kommen, weitere Informationen ein: etwa zur Anzahl der Publikationen, zu durchgeführten Studien und zum Behandlungsspektrum der Mediziner.



< zur Übersicht