Gesund­heitstipp Hygiene

Sommer genießen – Lebens­mit­tel­in­fek­tionen vermeiden

Tipps von Dr. Markus Schim­mel­pfennig, Kranken­haus­hy­gie­niker Marienkrankenhaus Kassel

  • Kühlpflichtige Lebens­mittel durch­gängig in der Kühlkette halten, möglichst erst kurz vor Verzehr zubereiten und dann gleich konsumieren.
  • Aus der Tiefkühlung entnom­menes Eis zügig verzehren, nicht lange herum­stehen lassen und schon gar nicht etwa wieder einfrieren.
  • Vor der Zubereitung von Speisen stets gründlich die Hände waschen, die Arbeits­flächen säubern und nur mit sauberen Messern, Schneid­bretter etc. arbeiten.
  • Bei Fleisch und Wurst­ge­richten sind Sie auf der sicheren Seite, wenn Sie diese durch­garen und nicht medium oder nur kurz angebraten verzehren.
  • Die Schüssel, in der Sie Ihren Salat zubereiten, muss penibel sauber sein.
  • Keines­falls dürfen Sie die Schüssel ungereinigt weiter­ver­wenden, in der Sie zuvor Tiefkühl­fleisch oder -geflügel aufgetaut haben. Das Auftau­wasser ist hochgradig keimbe­lastet, auch mit multi­re­sis­tenten Bakterien!

Rohfleisch, insbe­sondere Gehacktes und auch Geflügel können viele Keime enthalten, das gleiche gilt für Fisch und Meeres­früchte. Deswegen gilt hier die Regel:

  • gut kühlen (4 °C)
  • frisch verar­beiten
  • sauber verar­beiten
  • nur durch­er­hitzt genießen

Wir geben Ihnen diese Hinweise, weil Lebens­mit­tel­in­fek­tionen in Deutschland häufiger sind als man gemeinhin annimmt. Gemeldet werden etwa 200.000 Fälle pro Jahr mit einer angenom­menen Dunkel­ziffer um Faktor 10, sprich 2.000.000 im Jahr. Das ist keine Bagatelle!
Die Symptome sind nicht lustig: Sie reichen von Übelkeit, Erbrechen und Durchfall bis zu Kreis­lauf­pro­blemen und Herzrhyth­mus­stö­rungen durch den Flüssig­keits- und Elektro­lyt­verlust! Das kann Sie je nach Erreger nach sehr kurzer Zeit – ab 45 Minuten nach Verzehr bei Toxin­bildnern – bis einige Tage danach treffen!
Führende Erreger im Sommer­halbjahr sind dabei die Camphy­lo­bacter und die Salmo­nellen. Im Winter­halbjahr dominieren eher die Viren, in erster Linie Rota- und Noroviren.
Unsere Hinweise sollen genau dazu dienen, Ihnen eine solche Infektion zu ersparen, damit Sie Ihren Sommer unbeschwert und ohne Reue genießen können!

Wir wünschen Ihnen einen schönen Sommer!