Endoskopie

Die Abteilung stellt sich vor

Die Endoskopie spielt in der Diagnostik und Therapie von gastro­in­tes­ti­nalen und pulmo­lo­gi­schen Erkran­kungen eine wichtige Rolle. Durch dieses schonende Verfahren können wir in den Körper „hinein­sehen“, ohne eine Operation durch­zu­führen. Spezielle Endoskope ermög­lichen uns einen Ultra­schall von innen, um weitere diagnos­tische und thera­peu­tische Verfahren durchzuführen.


In der Endoskopie unseres Hauses stehen Ihnen drei Räume mit modernster medizi­nisch-techni­scher Ausstattung zur Verfügung. Die motivierten Mitar­beiter sind durch regel­mäßige Schulungen und Weiter­bil­dungen hoch quali­fi­ziert und ausge­bildet. Durch die langjährige Berufs­er­fahrung sind wir in der Lage schonend Diagnosen zu erstellen und begleiten die Patienten empathisch durch die Untersuchung.

Die inter­dis­zi­plinäre Zusam­men­arbeit der Fachab­tei­lungen verknüpft mit den inter­ven­tio­nelle Verfahren ermög­lichen uns, die benötigte Therapie vorzunehmen.

Unsere Schwer­punkte umfassen alle gängigen Unter­su­chungen des Magen-Darm-Traktes und der Lungen­heil­kunde wie z. B.:

  • Gastro­skopie
  • Koloskopie
  • ERCP
  • Endo-Sonographie
  • sowie Broncho­skopie und EBUS

Auch spezielle endosko­pische Verfahren wie ESD (Endosko­pische Submucosa Dissektion), PTC (Percutane trans­he­pa­tische Cholan­gio­graphie), Cholan­gio­graphie und die Kapse­len­do­skopie, sowie Kryothe­rapie und Mini EBUS werden in der Endoskopie unseres Hauses angeboten.

Patien­ten­si­cherheit wird bei uns großgeschrieben!

Während der Unter­su­chung werden konti­nu­ierlich die Vital­werte (Blutdruck, Atmung und Herzfunktion) gemessen und aufge­zeichnet. Pflege­kräfte und das ärztliche Personal werden regel­mäßig in die Erkennung und Behandlung von Notfall­si­tua­tionen geschult. Unser Ziel ist es, alle Unter­su­chungen schmerzfrei durch­zu­führen. Hierzu bieten wir unseren Patienten eine auf die jeweilige Unter­su­chung abgestimmte Sedierung an. Um Bauch­schmerzen nach der Unter­su­chung zu vermeiden, arbeiten wir mit medizi­ni­schem CO2 und nicht mit Luft. Die modernen und hochauf­lö­senden Endoskope sind flexibel und so dünn wie möglich.

Durch die enge Koope­ration mit den Facharzt­praxen, welche am Standort des Marien­kran­ken­hauses Kassel ansässig sind, und der inter­dis­zi­pli­nären Zusam­men­arbeit der Fachab­tei­lungen unserer verschie­denen Abtei­lungen, erhalten unsere Patienten die bestmög­lichste Versorgung.