Diagnostik

Die Abteilung stellt sich vor

In der Abteilung für Diagnostik werden überwiegend stationäre Patienten versorgt. Hier kümmern sich speziell ausge­bildete Mitar­beiter um eine schnelle und zuver­lässige Diagnostik. Jeder Patient wird bei uns als Einzelfall mit seinen persön­lichen Voraus­set­zungen betrachtet.

Das Aufga­ben­spektrum beinhaltet unteran­derem folgende Untersuchungen:

  • EKG
  • Langzeit-EKG
  • Blutgas­ana­lysen
  • Spiro­metrie (Messung des Lungenvolumens)
  • Bodyplethys­mo­graphie (große Lungenfunktionstestung)
  • PMAX (Mundver­schluß­druck­messung)
  • CO-Diffu­si­ons­ka­pa­zi­tät­messung
  • Bronchos­pas­mo­ly­setest (Medika­men­töser Test zur Lungenerweiterung)
  • Metachol­intest (inhala­tiver Provo­ka­ti­onstest, der in der Pneumo­logie und Aller­go­logie zur Messung von bronchialer Obstruktion und Hyper­re­ak­ti­vität z. B. bei Asthma bronchiale eingesetzt)

Des Weiteren unter­stützen wir durch eine sehr gute technische Ausstattung den ärztlichen Dienst bei spezi­fi­schen Unter­su­chungen. Das Team umfasst Mitar­beiter unter­schied­lichster Quali­fi­ka­tionen, die kompetent, motiviert und flexibel berufs­grup­pen­über­greifend zusam­men­ar­beiten. Das pflege­rische Handlungsfeld in der Abteilung besteht vorrangig in Mitwir­kungs- und Assis­tent­auf­gaben, die organi­sa­to­risch und verant­wor­tungsvoll in hoher Kompetenz durch­ge­führt werden.

Gemeinsam vermitteln wir unseren Patienten Sicherheit, Kompetenz und Gebor­genheit und lassen so, den Eindruck einer „Appara­te­me­dizin“ nicht aufkommen.