Hygiene

Sie wollen sich bei uns sicher und gut aufge­hoben fühlen?

Das wollen wir auch!

Wir im Marienkrankenhaus Kassel und St. Elisabeth-Krankenhaus Volkmarsen tun eine Menge dafür, dass Sie sich auch wirklich sicher fühlen können! 

Zentraler Baustein dafür ist die Hygiene.

Für unsere Kliniken haben wir verbind­liche Hygie­ne­richt­linien und Hygie­ne­pläne festgelegt, die auf den Richt­linien des Robert Koch-Instituts und dem aktuellen Wissens­stand basieren sowie Empfeh­lungen medizi­ni­scher Fachge­sell­schaften folgen.

Wir haben eine eigene Hygie­ne­ab­teilung, die sich darum kümmert. Sie besteht aus einem auf Kranken­haus­hy­giene spezia­li­sierten Arzt und zwei Fachkräften für Kranken­hausghy­giene. Daneben gibt es noch sogenannte Hygie­ne­be­auf­tragte, die sich aus Ärzten und geschulten Pflege­kräften zusam­men­setzen, in den verschie­denen Abtei­lungen und Funktionsbereichen.

Sie alle bilden unser Hygie­neteam. Es kümmert sich in Zusam­men­arbeit mit allen Beschäf­tigten um alle Belange der Hygiene.

Auf vieles muss geachtet werden, auch scheinbar Selbst­ver­ständ­liches, zum Beispiel:

  • Als erstes wollen Sie natürlich, dass jeder Handgriff, der im Laufe der Behandlung an Ihnen ausge­führt wird, hygie­nisch einwandfrei vonstattengeht.
  • Alle Gerät­schaften, die an Ihnen einge­setzt werden, egal ob Fieber­ther­mo­meter, Blutdruck­man­schette, EKG, OP-Instru­mente u. a. müssen hygie­nisch einwandfrei sein.
  • Sie wollen in einem sauberen Bett in einem sauberen Zimmer unter­ge­bracht sein.
  • Alle Mahlzeiten, die Sie zu sich nehmen, müssen hygie­nisch zubereitet sein.
  • Das Wasser, das Sie trinken oder auch zum Waschen und Duschen verwenden, muss natürlich Trink­was­ser­qua­lität haben.

Damit all das und viele andere Dinge auch zuver­lässig klappen, berät und kontrol­liert unser Hygie­neteam in allen Bereichen unserer Häuser!

Auch Sie selbst als Patient spielen für die Hygiene im Krankenhaus eine wichtige Rolle! Deswegen werden Sie bereits im Vorfeld Ihrer Behandlung bei uns oder bei Aufnahme zu bestimmten Infek­tionen wie z. B. multi­re­sis­tenten Keimen und COVID-19 befragt und getestet. Wenn etwa ein MRSA festge­stellt wird, erhalten Sie von uns die erfor­der­lichen Sanie­rungs­pro­dukte, um den Keim rasch loszu­werden, damit er Sie und andere während Ihres Aufent­haltes bei uns nicht gefährdet.

Auch Ihr Verhalten spielt eine wichtige Rolle in der Krankenhaushygiene:

Mit der Einhaltung hygie­ni­scher Vorgaben tragen auch Sie dazu bei, dass Sie und Ihre Mitpa­ti­enten sich sicher fühlen können. Hierzu gehören:

  • die „Hust- und Niesetikette“
  • das Tragen einer Maske
  • gute persön­liche Hygiene

Sie sehen: Hygiene geht jeden an. Wir fühlen uns zuständig! Und deshalb können Sie zurecht darauf vertrauen, dass unsere Hygie­ne­profis und jeder andere bei uns in der Klinik alles geben, damit Sie sich bei uns hygie­nisch sicher und gut aufge­hoben fühlen!