Kulina­rische Pause im Klinikalltag

Küchen-Team im Marienkrankenhaus Kassel lud am Vinzenztag Mitar­bei­tende in „offene Küche“

Anlässlich des diesjäh­rigen Vinzenz­tages, am 27. September 2021 lud das Küchen-Team des Marien­kran­ken­hauses Kassel (MKH) die Mitar­bei­te­rinnen und Mitar­beiter der Klinik in die erst jüngst sanierte Klinik­küche ein. Bei der Sanierung war der Küchen­fuß­boden vollständig erneuert worden und es waren weitere modernste Küchen­geräte angeschafft worden. Schließlich wird im Marienkrankenhaus Kassel täglich frisch gekocht!

Bei dem Mitar­bei­te­revent verwöhnten Küchenchef Andreas Doll und seine Crew ihre Gäste mit kulina­ri­schen Lecke­reien der herbst­lichen Küche. Dabei genossen die Mitar­bei­tenden der Klinik unter anderem herzhaften Zwiebel­kuchen, Kräuterbrot und köstliche Dinkel­nudeln mit Gorgon­zo­lasoße. Abschließend ließen die Besucher die kurze kulina­rische Pause im Klinik­alltag bei einem Tässchen Kaffee und einem Stück saftigen Pflau­men­kuchen ausklingen. All dies selbst­ver­ständlich unter Einhaltung der 3-G-Regeln und ausrei­chend Abstand.

Foto: Küchen­mit­ar­bei­terin Doris Hausmann und Küchenchef Andreas Doll verwöhnten mit dem Küchen-Team des Marien­kran­ken­hauses Kassel die Klinik-Mitar­bei­tenden. Darunter auch MKH-Geschäfts­führer Michael Schmidt, MKH-Pflege­di­rektor Peter Wieddekind und Klinik­seel­sorger Mario Kawollek (von links). Fotos: Kirsten Scheimann