Mittags­schläfchen am Arbeitsplatz

Hessi­scher Rundfunk drehte Dokumen­tation zum Thema „Power­napping“ im Schlaf­labor des Marien­kran­ken­hauses Kassel

In der Mittagszeit leiden die meisten Menschen unter einem Leistungstief. Um berufs­tä­tigen Menschen mittags zu einer Stärkung ihrer Leistungs­fä­higkeit zu verhelfen, bieten immer mehr Arbeit­geber die Möglichkeit des sogenannten „Power­nap­pings“ am Arbeits­platz an. Doch hilft ein kurzes Schläfchen im Büro oder zuhause tatsächlich, um wieder fit zu werden? Was passiert während­dessen im Körper? Auf was sollte man achten? Und gibt es vielleicht auch noch andere Vorteile eines Mittagsschlafs?

Um diese Fragen zu klären, drehte ein Team des Hessi­schen Rundfunks im Schlaf­labor des Marien­kran­ken­hauses Kassel einen Beitrag zum Thema „Power­napping“. Dabei wurde eine Probandin gefilmt, während sie angeschlossen an Messelek­troden unter Beobachtung ein kurzes Mittags­schläfchen machte. Zudem infor­mierte Schlaf­ex­perte Prof. Dr. med. Martin Konermann, Ärztlicher Direktor des Marien­kran­ken­hauses Kassel, über die Auswir­kungen eines kurzen Nicker­chens in der Mittagszeit.

Der Beitrag wird ausge­strahlt: am Donnerstag, 23.01.20 um 20.15 in der Sendung “Alles Wissen” im hr-Fernsehen. Wir wünschen viel Vergnügen beim Schauen!